Bericht aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 01.09.10

Kürzeste Gemeinderatssitzung in der Geschichte Denkingens
 
Nach einem Jahr im Amt konnte der jetzige Gemeinderat bereits eine ganze Reihe von Rekorden aufstellen, denen er am 01.09.2010 bei der von der Neuen Denkinger Liste beantragten Sondersitzung des Gemeinderats einen weiteren Rekord anhängen konnte.
-          Mehr Einsprüche gegen Niederschriften wie in den Jahren 1945 – 2009 zusammen
-          Erstmals eine Rechtsaufsichtsbeschwerde gegen den Bürgermeister aus den Reihen einer Gemeinderatsgruppierung seit 1945
-          Bereits jetzt schon die meisten Widersprüche gegen Gemeinderatsbeschlüsse wegen Rechtswidrigkeit oder Nachteiligkeit für die Gemeinde Denkingen in einer Periode
-          Mehr aus den Reihen des Gemeinderats heraus beantragte Sondersitzungen seit 1945 usw.
 
und nun jüngst, die schnellste Gemeinderatssitzung in der Ortsgeschichte. Nach rund 2 Minuten war die auf Antrag der Neuen Denkinger Liste einberufene Sondersitzung des Gemeinderats dann wegen mangelnder Beschlussfähigkeit auch schon wieder, zum Missfallen vieler Zuhörer, beendet.
Ordnungsgemäß entschuldigt waren wegen Abwesenheit etwa durch Urlaub, Dienst oder Geschäftstermine die Gemeinderäte: Jürgen Thieringer, Achim Lewedey, Alexander Kauth, Hubert Schirmer (jeweils Freie/Unabhängige Bürger) sowie Martin Dreher (Neue Denkinger Liste).
Gemeinderat Martin Schnee (Freie/Unabhängige Bürger) ist als betroffener Gemeinderat befangen und nahm daher an der Sitzung nicht teil.
Trotz dieser ordnungsgemäßen Entschuldigungen wäre der Gemeinderat noch beschlussfähig gewesen.
In der Sitzung fehlte dann Gemeinderat Karlheinz Hafner (Neue Denkinger Liste) unentschuldigt. Damit war die Beschlussfähigkeit des Gemeinderats nicht mehr gegeben und laut den Bestimmungen der Gemeindeordnung die Sitzung zu schließen.
 
powered by KIRU