Route 2
Bahndamm-Wanderweg - Spaichingen - Dreifaltigkeitsberg

Beschreibung

Den Parkplatz (ca. 750 m Höhe) verlassen wir links der Wandertafel der „2“ folgend auf geteertem Weg, bis wir nach ca. 250 m auf den Bahndamm-Wanderweg gelangen, dem wir nach links Richtung Spaichingen mit „2“ und dem „liegenden blauen Y“ folgen.

Bilderstock

Strecke:
Denkingen–Wanderweg Heubergbahndamm–Spaichingen
–Dreifaltigkeitsberg–Kreuzsteige– Denkingen
Merkmale:
Aussichtsreiche Strecke, Grillstellen am Bahndamm-Wanderweg und an der Kreuzsteige
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz an der Straße zum Klippeneck ca. 300 m rechts nach Ortsende von Denkingen
Streckenlänge: ca. 8 km
Höhenunterschied: ca. 250 m
Wanderzeit: ca. 2 ½ Stunden
Wanderkarte: Blatt L 7918 Spaichingen, 1 : 50.000
Kennzeichnung

Wegweiser der Wanderroute



Auf dieser Strecke verkehrte von 1928 bis 1966 die Heubergbahn von Spaichingen nach Reichenbach/Heuberg. Der ehemaligen Trasse folgend kommen wir an einem vom Albverein Denkingen errichteten, jetzt von Vandalismus gezeichneten Rastplatz vorbei, kurz darauf zeigt uns links am Weg ein Grenzstein den „Übertritt“ nach Spaichingen an. 

Wir genießen den guten Rundblick auf die Umgebung und gelangen kurz nach dem Grenzstein nach einer kleinen Steigung zu einem Feldkreuz. Hier verlassen wir den Bahndamm und das „Y“, folgen nach links der „2“, kommen in einen Wald, den wir oberhalb des Gasthauses „Bleiche“ an der Fahrstraße zum Dreifaltigkeitsberg wieder verlassen können. Nach einem kurzen Stück rechts der Straße abwärts überqueren wir diese und gelangen zum Stationenweg („2“ und rotes Rechteck), auf dem wir steil mit vielen Stufen und 2-maliger Überquerung der Fahrstraße die aussichtsreiche und prächtige Wallfahrtskirche auf dem Dreifaltigkeitsberg (985 m) erreichen. Auf diesem, einem der schönsten Aussichtsberge der Schwäbischen Alb, kann man mit etwas Wetterglück bis zu den Alpengipfeln der Bayrischen, Österreicher und Schweizer Alpen sehen.

Ein Besuch der einzigartig schönen Kirche im Barockstil lohnt sich auf jeden Fall. An der Gaststätte auf der Straße am Wanderparkplatz vorbei führt uns der bequeme Weg an der Straßenkehre geradeaus in den Wald, wo wir nach einem Bildstock der „2“ und dem „roten Dreieck mit grünem Baum“ folgend flach nach links den breiten Fahrweg verlassen und mit einigen Ausblicken Richtung Klippeneck gehen. An der „Katzensteige“ weist uns ein Schild darauf hin, dass wir wieder in Denkingen sind. Nach einer Weile erblicken wir einen freien Platz links unter 2 Bäumen ein Kreuz und eine Ruhebank. Wir sind an der Kreuzsteige (mit Grillstelle), wo wir nochmals den Blick hinaus in die Baar, Richtung Rottweil sowie in den Schwarzwald mit Feldberg genießen. Neben dem Kreuz folgen wir dem „blauen Dreieck“ und der „2“ durch die Senke hinunter, die Straße zum Klippeneck einmal tangierend, danach an einer Kapelle vorbei auf den Stationenweg, der uns zurück zum Parkplatz führt.

 
powered by KIRU