Besprechung Bürgermeister mit den Vereinen


Rund um Corona und seine Auswirkungen für die Vereine ging es beim Treffen der Vereinsvertreter mit Bürgermeister Rudolf Wuhrer und Hauptamtsleiter Frank Nann.

Mit dem notwendigen Abstand und vorheriger Handdesinfektion trafen sich interessierte Vereinsvertreter, um sich über die aktuelle Entwicklung in Sachen Corona zu informieren. Mit dabei waren von Gemeinderatsseite auch die beiden Gemeinderätinnen Monika Fischer und Heidi Hermle.

Nach einem kurzen Rückblick erläuterte Bürgermeister Rudolf Wuhrer die derzeitigen Regeln für den Sport- und Probebetrieb sowie für Veranstaltungen. Sein Dank galt hierbei den Vereinen für deren Mitwirken und deren Geduld in dieser Krise. Hervorragend ist die Zusammenarbeit bei der Erstellung von Hygienekonzepten. Dabei wurde insbesondere von den Vereinsvertretern die schnelle und unkomplizierte Zustimmung der Gemeindeverwaltung hervorgehoben.

Man einigte sich auch darauf, dass die Hygienekonzepte der Vereine nun nicht ständig bei Lockerungen der Corona-Verordnungen angepasst werden müssen, sondern dass hier automatisch, die für die Vereine günstigste Lösung Geltung haben wird. Wird also beispielsweise die Zahl der Teilnehmer für einen Übungsabend vom Gesetzgeber erhöht, so bedarf es hier keiner Absprache mehr zwischen Verein und Gemeinde. Es gilt dann automatisch die neue höhere Zahl der Teilnehmer.

Wenig Hoffnung machte der Bürgermeister den Vereinen in Bezug auf Veranstaltungen. Realistisch betrachtet, werden schon aufgrund der geltenden Abstandsregeln, zumindest keine größeren Veranstaltungen in Räumlichkeiten stattfinden können. Die Mehrzweckhalle wurde nun einmal mit Bühne für 100 Personen ausgelegt.

Zusammen mit dem Jugendreferenten Jonathan Pohl arbeiten die Gemeinden Aldingen und Denkingen an einem Ferienprogramm. Dazu hatte der Bürgermeister auch die Bitte an die Vereine sich daran zu beteiligen. Natürlich wird es kein klassisches Ferienprogramm wie gewohnt werden, weil eben viele Auflagen zu beachten sein werden, aber für viele Familien wird ein solches Programm in diesem Jahr besonders wichtig sein.