Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Aktuelles

Gemeindenachricht

Eine Erfolgsgeschichte - ehemaliger Flüchtling Youssef Sheik Khalil in Denkingen erhält deutschen Pass


Eine Erfolgsgeschichte

Reisepass Youssef Sheikh Khalil

Ehemaliger Flüchtling Youssef Sheik Khalil in Denkingen erhält deutschen Pass

Seit seiner Geburt ist Youssef Sheik Khalil staatenloser Flüchtling. Nunmehr sagt er stolz von sich, bin ich erstmals in meinem Leben ein Bürger. Man kann dabei nur erahnen was es für einen Menschen bedeutet, endlich auch als vollwertiger Bürger angekommen zu sein.

Youssef Sheik Khalil kam im Juni 2015 im Zuge der ersten großen Flüchtlingswelle nach Denkingen, nachdem er vorher im Aufnahmelager in Ellwangen war. Als arabischer Palästinenser war er auch in Syrien nur Bewohnerzweiter Klasse, ohne Staatsangehörigkeit. In Syrien hatte er ein Studium als Informatiker angefangen und war auch der englischen Sprache mächtig, jedoch nicht der deutschen Sprache.

Mit viel Fleiß und unglaublicher Energie hat er in kürzester Zeit die deutsche Sprache erlernt und nach einem Praktikum bei der hiesigen Firma KMS auch gleich eine Anstellung bei einer Spedition gefunden. Derzeit arbeitet er in einer Firma in Aldingen in der Produktion.

In dem gemeindeeigenen Haus in der Hauptstraße hat er sich mit den Jahren gemütlich eingerichtet und vieles auf seine eigenen Kosten renoviert und ertüchtigt. In Kürze steht die Heirat mit seiner Verlobten Duha Husein an, die an der Hochschule in Furtwangen Informatik studiert.

Nach den entsprechenden Fristen, dem erfolgreichen Erlernen der deutschen Sprache, bester Führung und einer entsprechenden Prüfung, hat Youssef Sheik Khalil im Juli dieses Jahres die deutsche Staatsangehörigkeit erlangt. Sein Verlobte wird diese in Kürze erhalten.

Immer freundlich, sehr zielstrebig, intelligent und zuverlässig ist Youssef Sheik Khalil seinen Weg gegangen. Er ist dabei auch unendlich dankbar, dass er in Denkingen so gut und freundlich aufgenommen wurde. Sei es die Gemeindeverwaltung, seien es die vielen Helferinnen und Helfer, die Nachbarn, das Bauhofteam – rundum für ihn ist Denkingen zu seiner Heimat geworden. Nach einer langen Odyssee endlich als Bürger in einer sicheren und guten Heimat angekommen.

Die nächsten Pläne stehen übrigens auch schon fest. Er möchte neben seiner Arbeit her am Abend und Wochenende im Fernstudium sein Informatikstudium fortsetzen und in ein paar Jahren erfolgreich zum Abschluss bringen.

Es sind solche Geschichten von Mitmenschen die unsere Gesellschaft positiv bereichern - die Mut machen. Und es sind solche Geschichten die zeigen, dass wenn ein Dorf zusammenhält, aus Flüchtlingen Bürger werden. Da dürfen wir alle ein wenig stolz sein.

Nach Oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK