Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Aktuelles

Gemeindenachricht

Ein Besuch unter Freunden


Eine kleine Delegation des Denkinger Gemeinderats besuchte über Christi-Himmelfahrt die sächsische Partnergemeinde Schirgiswalde-Kirschau. Zuvor hatten die Denkinger Gelegenheit, sich im sächsischen Kultusministerium über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in Sachsen zu informieren. Der in Frittlingen aufgewachsene Werner Glowka ist heute Referatsleiter im sächsischen Staatsministerium für Kultus und hat sich über den Besuch aus der Heimat sehr gefreut.

Ein umfangreiches und interessantes Programm wartete dann auf die Denkinger Delegation in der Stadt Schirgiswalde-Kirschau. Nachdem der Besuch von Denkinger Seite bereits 2019 vorgesehen war, aber nunmehr immer wieder verschoben werden musste, war die Freude über einem Wiedersehen sehr groß. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Sven Gabriel wurden die verschiedenen Baumaßnahmen insbesondere im Rahmen der Hochwasserbeseitigungsmaßnahmen besichtigt. Amtsleiterin für den Hochbau, Frau Neumann erläuterte die Baumaßnahmen ausführlich. Unter anderem wurden der Bauhof, verschiedene Brückensanierungen, Dorfgemeinschaftshaus in Rodewitz sowie die Feuerwehren Schirgiswalde und Kirschau-Rodewitz besichtigt. Ferner wurde die Spirituosenmanufaktur Wagner in Kirschau, ein erfolgversprechendes Objekt eines jungen Unternehmers, die Aquakultur GmbH Kirschau sowie die Galerie Flox mit der derzeitigen Ausstellung besucht. Diese Galerie gibt gerade auch jungen Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit hier zu arbeiten und sich zu präsentieren.

Vor einer großen Investition steht die Gemeinde bei der Erneuerung der Technik und der Erhöhung der Attraktivität der Körse Therme in Kirschau. Diese wurde ebenfalls von der Denkinger Delegation besichtigt.

Neben den vielen Informationen durfte natürlich auch die Begegnung mit alten Freunden und der gemütliche Teil nicht zu kurz kommen. Der Abschluss hierbei fand am Sonntagabend in der Kirschauer Kegelbahn bei einem lustigen Mannschaftswettbewerb und einem zünftigen Abendessen statt, bevor die Denkinger dann am Montag 30. Mai wieder die Heimreise angetreten sind.

Neben dem Dank für die großzügige Gastfreundschaft und die gelungene Planung des Aufenthalts in Schirgiswalde-Kirschau überbrachte Bürgermeister Rudolf Wuhrer auch die herzliche Einladung zum 6. Denkinger Albabtrieb. Hier darf Denkingen wieder mit einem entsprechenden Gegenbesuch rechnen. Beide Bürgermeister betonten hierbei die Wichtigkeit solcher Begegnungen und den Wert solcher langjährigen Partnerschaften und persönlichen Freundschaften. Es war wieder ein Besuch unter Freunden und die Denkinger zollten den Gastgebern großen Respekt für das was in den letzten Jahren hier seitens der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung geschaffen wurde.

Nach Oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK