Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Aktuelles

Gemeindenachricht

Spatenstich für den Neubau eines neuen Werks der Firma Kauth


Ursprünglich war der Bau in der Gemeinde Deilingen im Anschluss an unser bestehendes Gebäude geplant. Aufgrund schlechter Bodenverhältnisse mussten wir unseren Plan dann ändern.

In Rekordzeit wurde eine neue Möglichkeit in Denkingen Sulzen entwickelt. Dank großer Unterstützung der Gemeinde war dies in kürzester Zeit möglich.

Der Standort in Deilingen wird, nach Fertigstellung von der neuen Montagehalle in Denkingen, nach Denkingen rückverlagert. Somit wird der Standort in Deilingen Mitte 2024 geschlossen.

Die neue Fabrik muss Ende August fertig werden, um die neuen Anlagen für Neuprojekte zu installieren.

Technische Daten Neubau Sulzen:

  • Fläche Grundstück ca. 20.000m²,
    o   ca. 13.285 m² für Bauabschnitt für den Neubau Produktionshalle, Verwaltung und Außenanlagen
    o   ca. 3.910 m² für Umfahrungsstraße
  • Bauabschnitt inkl. Verwaltung ca. 6781,59 m²
  • Tragkonstruktion Stahlbetonstützen / Holz
  • Außenwände mineralisch gedämmt
  • Heizung und Kälteanlagen für Produktion über Freiluftkühler und Wärmepumpe
  • PV Anlage, Generatorleistung im Endausbau ca. 880KWp => entspricht ca. 940.000 kWh/Jahr => entspricht ca. 235 Einfamilienhäuser und 940 Einwohnern

Weiterentwicklung der Firma Kauth in Denkingen:

  • Erweiterung der Montage und Schweißtechnik am Standort in Denkingen
  • Weiterentwicklung im Bereich Befestigung für Batteriekomponenten
  • Weiterentwicklung im Bereich der Schweißtechnik
  • Neuaufträge mit Bestands- und Neukunden (Darunter Mercedes-Benz, BMW und VW Group)
  • Investition in die Zukunft und ein klares Bekenntnis zum Standort in Deutschland

Abschließend ist gesagt, dass wir stolz sind unseren Standort weiterzuentwickeln und unsere Produktionskapazitäten auszubauen.

Bürgermeister Rudolf Wuhrer ist der Geschäftsleitung der Firma Kauth dankbar, dass sie sich an ihrem Hauptstandort in Denkingen nunmehr mit einem neuen Werk erweitert. Dies ist auch Ausdruck einer jahrzehntelangen vertrauensvollen und guten Zusammenarbeit. Die Fertigstellung des Bebauungsplans „Sulzen V“, die durch den Bau notwendige Änderung der Straßenführung, der ökologische Ausgleich und vieles mehr wurde in den Tagen vor Weihnachten und zwischen den Jahren mit vereinten Kräften und viel zeitlichem und organisatorischem Aufwand in Rekordzeit geschafft. Dafür dankt er besonders der Geschäftsleitung der Firma Kauth, dem Büro Schlenker in Villingen-Schwenningen, dem Landratsamt Tuttlingen und Baurechtsamt Spaichingen, dem Rottweiler Ing. und Planungsbüro, dem Fachplaner Große-Scharrmann und vor allem auch dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung.

Mit dem neuen Werk werden weitere Arbeitsplätze geschaffen und vorhandene Arbeitsplätze gesichert. Hier wird in Zukunftstechnologie investiert, so dass der Standort Denkingen insgesamt eine große Aufwertung erfährt. Für Denkingen ein großes und wertvolles Zukunftsprojekt.

Spatenstich Firma Kauth

Spatenstich Firma Kauth

Nach Oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK