Volkstrauertag 17. November 2019


Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

aus den Trümmern und dem Elend das zwei Weltkriege und eine nationalsozialistische Diktatur angerichtet haben ist unsere freiheitlich, demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland entstanden. Dieser solidarischen Wertegemeinschaft haben wir seit über 70 Jahren unseren Wohlstand und eingebettet in eine europäische Union unseren Frieden zu verdanken.

Der Preis hierfür war unmenschlich hoch. Derer, die ihr Leben im Krieg, auf der Flucht, in Gefangenschaft oder in den Konzentrationslagern verloren haben, wollen wir am Volkstrauertag gedenken. Dabei gedenken wir auch der zahlreichen Opfer heutiger Gewalt, Krieg und Terror.

Ich lade Sie herzlich zur Gedenkfeier bei der Friedhofskapelle ein. Die Gedenkfeier wird umrahmt von Kindern der Grundschule, den Fahnenabordnungen unserer Vereine, dem Musikverein und Männergesangverein sowie den Vertretern der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde.

Nach dem Gottesdienst in der St. Michaelskirche findet der gemeinsame Gang auf den Friedhof statt, wo dann die Gedenkfeier stattfindet.

Setzen Sie mir ihrer Teilnahme ein Zeichen gegen Gewalt und für Frieden.

Rudolf Wuhrer
Bürgermeister