Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
N!-Region Fünf G

Nachhaltigkeitsregion

Logo N!-Region 5G

Was ist die N!-Region 5G?

Der Zusammenschluss der fünf Gemeinden zur N!-Region FÜNF G, Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen, erstreckt sich von den Hängen der Schwäbischen Alb bis zum jungen Neckar. Die Gemeinden grenzen jeweils aneinander, allerdings über eine Landkreisgrenze hinweg (Rottweil und Tuttlingen) und bilden so gemeinsam die erste Nachhaltigkeitsregion in Baden-Württemberg. Die fünf Gemeinden haben sich im Jahr 2014 zur N!-Region FÜNF G zusammen-geschlossen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten. 

Die Region liegt günstig zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb sowie zwischen Bodensee und dem Großraum Stuttgart. Von jeder Gemeide sind es nur wenige Kilometer bis zur Bundesautobahn A81 Stuttgart-Singen. Die Landschaft wird geprägt von Wäldern, landwirtschaftlichen Flächen und Streuobstwiesen, schroffen Felsen am Albtrauf (Klippeneck) mit einer schafbeweideten Albhochfläche (Denkingen) sowie im Südwesten vom Neckartal (Deißlingen). Insgesamt bietet die Natur- und Kulturlandschaft der Baar genannten Region vielfältige Möglichkeiten und ein hohes Freizeit- und Naherholungspotenzial für Wandern und Radfahren. 

Alle Gemeinden sind durch ihre Lage attraktive Wohn- und Arbeitsorte mit leistungsfähigen und erfolgreichen Gewerbebetrieben, bis hin zu Weltmarktführern. Alle haben eine gesunde Wirtschaftsstruktur (keine Monostrukturen) und bieten nicht nur eine hohe Wohnqualität sondern auch viele qualifizierte Ausbildungs- und Arbeitsplätze vor Ort. Sie können auf eine gute kommunale Infrastruktur zurückgreifen und haben alle einen vegleichsweise niedrigen Schuldenstand.

Es sind in allen Gemeinden Kindergärten sowie Sport- und Festhallen obligatorisch. Einige verfügen über ein Bürger- und/ oder ein Jugendhaus.

www.n-region-5g.de

Nachhaltigkeitsbericht Denkingen (PDF)
Gemeinsamer N-Bericht für die N!-Region FÜNG G (PDF)



SWR Film "Landleben 4.o" über die Nachhaltigkeit an der Schwäbischen Alb

Artikel-Suche
17.06.2024
Das soll gesund sein. Ist es allerdings nicht immer. Ein Glas Leitungswasser am Morgen kurbelt den Stoffwechsel an, soll beim Abnehmen helfen und Heißhungerattacken verhindern. Das erfrischende Getränk nach dem Aufstehen kann Ihre Gesundheit allerdings auch negativ beeinflussen. Wieso?
04.06.2024
Im vergangenen Jahr sind die Strompreise stark gestiegen. Das hat viele Haushalte belastet. Zwar hat sich die Situation bis heute wieder entspannt, doch es lohnt immer, den eigenen Stromverbrauch im Auge zu behalten – und durch cleveres Verhalten wertvolle Euros zu sparen:
04.06.2024
Die Freude über die neue Solaranlage oder Wärmepumpe könnte nur von kurzer Dauer sein, wenn Sie diese wichtigen Punkte vorher nicht beachtet haben:
04.06.2024
Kot von Vögeln, tote Insekten, Staub (Sahara) und Laub werden im Laufe der Zeit zu hartnäckigen Verschmutzungen auf Solarpaneelen. Greifen Sie dann nicht zu gewohnten Reinigungsmethode.
29.04.2024
In der Küche geht es oft Heiß her, denn sie ist der energieintensivste Raum der Wohnung.
Dies Tipps helfen beim Stromsparen beim Kochen und Backen auf die Sprünge.
11.04.2024
Bis zu ca. 80-90 Euro an Stromkosten können Sie im Jahr sparen – mit einem
Balkonkraftwerk. Wie Sie herausfinden, wie viel Sie in das Stromnetz einspeisen.
28.02.2024
Intelligente Stromzähler soll beim Stromsparen helfen – und Pflicht werden. Nicht erst ab 2032, sondern teilweise schon ab jetzt.
28.02.2024
Tipps wie Sie daheim mehr Wasser sparen können und dadurch Ihre Kosten senken
15.12.2023
Elektrogeräte im Standby-Modus verbrauchen im Haushalt oft unnötig viel Strom. Welche
Geräte sind Stromfresser und welche sollte man ausschalten, um Energie und Kosten zu
sparen?
20.11.2023
Warmwasser: Mit einfachen Tricks Kosten senken
12.10.2023
Was passiert mit der PV-Anlage in der kalten Jahreszeit? Diese Frage stellen sich viele, die
ihren eigenen Solarstrom mittels Photovoltaikanlage erzeugen (wollen). Die gute Nachricht
vorab: Solar funktioniert auch im Winter.
12.10.2023
Unsere Zukunft ist solarelektrisch. Wir forschen daran
04.09.2023
Mit diesen Tipps bis zu ca. 200 € und mehr sparen.
04.09.2023
Ab Januar 2024 sollen neue Regelungen gelten, die Hausbesitzer kennen sollten. Die Neuerungen im
Gebäudeenergiegesetz betreffen nicht nur die Heizungen.
15.08.2023
Darum sollten Sie im Sommer Ihre Heizung neu einstellen….
15.08.2023
Welches Waschmaschinen-Programm spart Energie und wie lange dauert ein Spülgang beim Geschirrspüler?
13.07.2023
Das Energie-Sparbüchle
13.02.2023
Turnusgemäß wechselt die Vorstandschaft in der N!-Region 5G jedes Jahr unter den Bürgermeistern der fünf Mitgliedsgemeinden Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen.
13.02.2023
Die N!-Region 5 G hat einen Energiemanager eingestellt.
23.01.2023
Die N!-Region 5 G hat einen Energiemanager eingestellt.
22.11.2022
Der 3. Markt der Möglichkeiten der Nachhaltigkeitsregion in der Neuwieshalle Wellendingen mit dem Schwerpunktthema Gesundheit war ein voller Erfolg.
19.10.2022
Startschuss für die Energieberatung
03.06.2022
Die N!-Region 5 G hat vor längerer Zeit das Projekt „Helden gesucht“ ins Leben gerufen.
09.05.2022
Die N!-Region 5 G hat vor längerer Zeit das Projekt „Helden gesucht“ ins Leben gerufen.
12.04.2022
Am 06.04.2022 konnte Frau McLeod (Begleitung nachhaltiger Entwicklungsprozesse) die Fortschreibung des gemeinsamen Nachhaltigkeitsberichts der N!-Region 5 G in der Erich-Fischer-Halle in Aldingen vorstellen.
07.04.2022
Am 31.03.2022 hat die Steuerungsgruppe der N!-Region 5 G eine Sitzung in Aldingen abgehalten.
24.01.2022
Unsere Partnergemeinden San José Ingenio und Majadita: Ökologische Gärten am Nationalpark Montecristo
18.11.2021
Die Steuerungsgruppe der N!-Region 5 G (bestehend aus den Bürgermeistern der N!-Region 5 G und jeweils einem weiteren Vertreter der Gemeinden) hat am 11.11.2021 in Deißlingen getagt.
02.11.2021
Das Land Baden-Württemberg hat das Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt Ende 2017 beschlossen.
02.11.2021

Heimische Insekten benötigen heimische Blühpflanzen zum Überleben, denn vor allem Wildbienen sind oft spezialisiert auf eine oder wenige Arten und so verschwinden die Insekten leider oft zeitgleich mit Pflanzenarten aus einer Region.
14.10.2021
Am 13.10.21 konnte Frank Nann, Geschäftsführer der Nachhaltigkeitsregion 5 G die Ex-Biathletin Simone Hauswald in der Mehrzweckhalle Denkingen begrüßen.
28.07.2021
Sammelbestellung für Saatgut aus dem Naturpark
29.06.2021
Die N!-Region 5 G hat vor längerer Zeit das Projekt „Helden gesucht“ ins Leben gerufen.
16.06.2021
N!-Region 5G
16.06.2021
Die N!-Region 5 G, bestehend aus den fünf Mitgliedsgemeinden Aldingen, Denkingen, Frittlingen, Wellendingen und Deißlingen, ist Anfang 2020 eine Partnerschaft mit zwei Gemeinden aus El Salvador eingegangen.
10.02.2021
Am 13.11.2020 hat ein Fernsehdreh durch die Firma imagis Filmproduktion über das Mitfahrbänkle der N!-Region 5 G stattgefunden.
19.11.2020
Für den Werkzeugkasten des Wandels von RENN.SÜD sollen insgesamt 13 Filme zu sechs Initiativen aus Bayern und Baden-Württemberg entstehen.
09.11.2020
Am 03.11.2020 hat sich die Steuerungsgruppe der N!-Region 5 G (bestehend aus den Bürgermeistern der N!-Region 5 G und jeweils einem weiteren Vertreter der Gemeinden) zu einer weiteren Sitzung unter Beachtung der Corona-Regeln in Deißlingen getroffen.
02.04.2020
Wie bereits mehrfach berichtet, sind in der N!-Region 5 G im Herbst 2019 über 50.000 Krokuszwiebeln eingepflanzt worden.
17.12.2019
Treffen von Verantwortlichen für Seniorenarbeit am 10.12.2019 im Bürgerhaus in Wellendingen
03.12.2019
Die Kinder der Grundschulen und Kindergärten in der N!-Region 5 G haben die Krokuszwiebeln (5 Zwiebeln in einem Päckchen, mit Flyer) in den Gemeinden verteilt.
02.12.2019
Vortrag der N!-Region 5G von Prof. Dr. Ulrich Kohnle am 28.11.2019 in der Mehrzweckhalle Denkingen
23.10.2019
Unter diesem Titel luden die Jugendsprecher und das Jugendreferat der Gemeinde Frittlin-gen zu einem Abend rund um das Thema Lebensmittel und Lebensmittelverschwendung.
23.10.2019
Um mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Thema Drogen- und Alkoholkonsum anzu-knüpfen, luden die Jugendreferate Aldingen/Denkingen und Frittlingen am 15.10.2019 zu einem Abend mit dem Youtube-Star $ick ein.
21.10.2019
Prof. Dr. Ulrich Kohnle, Leiter der Abteilung Waldwachstum an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg
26.09.2019
Bei Jugendlichen und jungen Erwachsene gehört Alkohol- und Drogenkonsum in der heutigen Zeit mehr oder weniger zur Freizeitgestaltung dazu.
24.09.2019
Aufgrund des drastischen Insektensterbens und der Verödung der Landschaft hat sich die N!-Region dem Thema Biodiversität angenommen.
23.09.2019
Die N!-Region 5 G hat vor längerer Zeit das Projekt „Helden gesucht“ ins Leben gerufen.
11.06.2019
Wieder ist es der N!-Region 5G gelungen, einen hervorragenden Redner in Sachen Nachhaltigkeit für einen Vortrag zu gewinnen.
24.05.2019
Einsaat in Denkingen am 23.05.2019
22.05.2019
Eine der beiden EnBW-Ladesäulen steht auf dem Klippeneck
20.05.2019
Die Steuerungsgruppe der N!-Region 5 G, bestehend aus den Bürgermeistern der fünf Gemeinden sowie Vertretern der jeweiligen Gemeindeverwaltungen, besuchten in der vergangenen Woche mehrere Gemeinden im Allgäu, um sich über kommunalen Klimaschutz zu informieren.
11.04.2019
Turnusgemäß wechselt die Vorstandschaft in der N!-Region 5G jedes Jahr unter den Bürgermeistern der fünf Mitgliedsgemeinden Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen. Der Frittlinger Bürgermeister Dominic Butz übergab in der Sitzung der Steuerungsgruppe am 10.04.2019 in Wellendingen den Vorsitz an den Wellendinger Bürgermeister Thomas Albrecht ab.
25.03.2019
„Von Baumeistern, Blumenschläfern und Pollensammlern.
Eine Reise in die faszinierende Welt der Wildbienen“
11.03.2019
Die Bevölkerung der fünf Mitgliedsgemeinden der N!-Region 5G hatte die Gelegenheit, den Film über unsere Gemeinde Denkingen und die Nachhaltigkeitsregion am Sonntag, den 10.03.2019 in einem Prieview vorab anzusehen.
Fernsehdreh Mitfahrbänkle am 13.11.2020

Bei den Dreharbeiten sind alle Corona-Regeln eingehalten worden.