Workshop 5G


An ausgewählten Gemeinden sollen dabei die Potentiale für einen Ausbau mit der 5G-Technologie analysiert, mögliche Standorte gesucht und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung erarbeitet werden. Begleitet und organisiert wird diese Studie von der Hochschule Furtwangen und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl.

Vom Landkreis wurde die Gemeinde Denkingen als eine der Referenzgemeinden im Landkreis ausgesucht. Der Gemeinderat hat ausdrücklich einstimmig diesem Projekt zugestimmt.
Leider bestimmt hier auch die Corona-Pandemie in weiten Bereichen den geplanten Ablauf dieses Prozesses. Im kleinen Kreis wurden die Notwendigkeiten für einen Ausbau der 5G-Technologie, die Vorteile aber auch Bedenken gegen diese Technologie erörtert.

Im Vorfeld eines zweiten Workshops wurden nun mögliche Standorte auf ihre Tauglichkeit untersucht. Hierbei wurden im Vorfeld schon Einschränkungen wie die Nähe zu Kindertagesstätten oder Schulen berücksichtigt.

In einem Workshop, der am Dienstag, den 22.09.2020 um 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Denkingen sollen nun diese Standorte auf ihre Tauglichkeit oder Nichttauglichkeit diskutiert werden. Coronabedingt muss der Kreis der Teilnehmer/innen auf eine kleine Gruppe beschränkt werden. Wir haben bereits im Vorfeld Mitbürgerinnen und Mitbürger verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zu diesem Dialog eingeladen. Wer Interesse an diesem Workshop und Dialogprozess hat und sich an einer Diskussion möglicher Standorte beteiligen möchte, sollte sich nunmehr bis spätestens 20.09.2020 per Mail (info@denkingen.de) anmelden. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Das Ergebnis dieses Dialogs fließt dann in eine Empfehlung an den Gemeinderat. Dieser wird sich dann in einem späteren Verfahren entscheiden ob man mit diesem Ergebnis nun aktiv auf einen G5-Betreiber zugehen möchte.
 
„Digitaler L@ndkreis Tuttlingen“ – Ausbau G5-Netz
Workshop Bürgerbeteiligung Di. 22.09.2020; 18.00 Uhr, Mehrzweckhalle Denkingen