Trotz Unwägbarkeiten: Impfstart auch im Landkreis Tuttlingen geglückt


Landrat Stefan Bär und der Erste Landesbeamte Stefan Helbig zeigten sich zunächst enttäuscht über den Umstand, dass im Landkreis Tuttlingen der Impfstart in den KIZ nicht termingerecht umgesetzt werden konnte. Umso erfreulicher ist die Botschaft, dass durch die Unterstützung des Zentralen Impfzentrums in Offenburg doch noch ein direkter Start ermöglicht wurde und dass noch vor dem 15. „Heute hat ein mobiles Impf-Team aus Offenburg in einem Pflegeheim in Aldingen über 78 Impfungen durchgeführt“, freut sich Landrat Stefan Bär über die prompte Unterstützung. „Die Zusammenarbeit läuft ausgezeichnet und in den kommenden Tagen sind in weiteren Pflegeheimen Impfungen vorgesehen“, so Bär weiter. Zu den ersten Impflingen zählt auch Herr Walter Haller, der Anfang Februar 100 Jahre alt wird und sich bester Gesundheit erfreut.

Erste Corona Impfung im Landkreis Tuttlingen

Bildunterschrift: Walter Haller (mittig) wird in Begleitung seiner Pflegerin Andrea Waldhütter (rechts) von der Hausärztin Dr. med. Tabea Kirn (links) geimpft.