Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Volltextsuche auf: https://www.denkingen.de
Aktuelles

Gemeindenachricht

Bundesweiter Warntag 08. Dezember 2022


Ob die Hochwasserflut in Ahrtal, ob Waldbrände, Trinkwasserverunreinigungen oder Chemieunfälle, die Liste der möglichen Gefahren ist lang.

Der erste bundesweite Warntag hat ganz erhebliche Defizite bei der Warnung und Information der Bevölkerung aufgezeigt. Die Konsequenz war beispielsweise ein Bundes-Förderprogramm für Sirenen.

In Denkingen haben wir zwei neue Sirenen angeschafft und installiert. Sie sind leider aber vermutlich bis zum Warntag noch nicht einsatzbereit da immer noch die Einweisung durch den Sirenenhersteller fehlt. Wir werden daher wieder mit der bisherigen Sirene auf dem Dach der Kreissparkasse warnen. Auf die Durchsage mittels eines Lautsprecherwagens werden wir in diesem Jahr verzichten. Diese Art der Durchsage aber hatte sich beim letzten Warntag bewährt und würde im Ernstfall auch genutzt werden.

Neben der örtlichen Warnung gibt es verschiedenste Möglichkeiten der bundesweiten Warnung, z.B. über Radio und Fernseher. Allerdings sollte bei einem Stromausfall beachtet werden, dass nur Batteriebetriebene Geräte dann auch in den Einsatz kommen können.

Über die kostenlose Warn-App NINA kann man sich über die jeweilige Wetterlage und entsprechende Warnungen z.B. vor Hochwasser informieren, sozusagen die „Sirene für die Hosentasche“.

Nutzen Sie persönlich den Warntag auch um sich Gedanken im eigenen Haus zu machen. Bin ich für einen länger anhaltenden Stromausfall gerüstet? Wie sieht es mit meiner Lebensmittel- und Trinkwasserbevorratung aus? Weiß ich wohin ich mich gerade bei einem über mehrere Stunden anhaltenden Stromausfall wenden kann um Informationen und ggf. auch Hilfe zu bekommen?

Nach Oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK